Bei diesem Auftrag durfte ich das Maskottchen eines großen Betriebes malen: Eine weibliche Katze, die von allen Mitarbeitern liebevoll Gunter(le) genannt wird. Ich finde ihre Geschichte bewegend. Daher möchte ich dazu einen Artikel aus der internen Hauszeitung von Pentair Technical Solutions GmbH in Straubenhardt, geschrieben von Caroline Loesgen, zitieren:

„Danke!

Ich bin nun schon eine ältere Katzendame und habe 1999 das Licht der Welt erblickt.

Zunächst wohnte ich in unmittelbarer Nachbarschaft. Ich habe auf meinen Streifzügen in der Umgebung sehr gerne die Mitarbeiter der Kühltechnik besucht, die damals in der Daimlerstraße oberhalb des großen Parkplatzes angesiedelt war. Dort hatte ich einen festen Platz – auch im Organigramm.

Nach der Schließung wollte ich von Schroff nicht mehr weg. Man sagt dieser Firma doch ohnehin eine langjährige Betriebstreue zu. Das gilt auch für mich! Ich zog zu den netten Pförtnern an der Hauptpforte. Aber glaubt mir, bis in die Geschäftsführung kenne ich jeden Winkel der Firma. Deshalb nennen mich viele Menschen auch das „Gunterle“. Hat aber wahrscheinlich nur zufällig etwas mit dem Firmengründer zu tun …

Ich kenne auch die Arbeits- und Gleitzeitordnungen sehr gut. Man findet mich sehr häufig dort, wo die katzenliebenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Pause machen oder kommen und gehen. So kriege ich alles mit – und viele Streicheleinheiten noch dazu.

Ich lebe hier, reduziere die Nagetiere (auch jetzt noch im hohen Alter) und fühle mich sehr wohl.

Vor ein paar Wochen war ich jedoch sehr, sehr krank und ich dachte schon, mein letztes Stündlein hätte geschlagen. Durch den Einsatz meiner Fürsorger, dank der großzügigen Spenden vieler Mitarbeiter und Ex-Mitarbeiter für meinen Klinikaufenthalt, vor allem jedoch durch eure Anteilnahme und euer Mitgefühl konnte ich wieder gesund werden. Wenn ihr, liebe Menschen von Pentair, es wollt, könnt ihr zusammenhalten und großartige Dinge leisten – wie in meinem Fall. So bleiben mir noch ein paar glückliche Jahre bei euch.

Und ein Star werde ich auch. Im Jahr 2018 werde ich im Tageskalender für Katzenliebhaber veröffentlicht.

Nochmals vielen Dank, liebe Menschen von Pentair. Es ist schön, hier bei euch zuhause zu sein.

Euer Gunterle“